Endlich mal wieder ein Beitrag!

Ich habe meinen Blog in den letzten Wochen sträflich vernachlässigt, einfach, weil hier so viel los war – wie wohl bei so ziemlich jedem rund um Weihnachten! Trotzdem habe ich es, neben dem Trubel, der Arbeit, den Kindern und so einigen Kranktagen, die auch uns nicht verschont haben, nicht lassen können, ein paar Sachen zu nähen – allem voran natürlich die Weihnachtssachen meiner beiden Kleinen – die ich euch heute zeige.

Meine Tochter bekam ein Kleid. Am Anfang war der Stoff – ich sah ihn und wusste: das wird ein Kleid für die kleine Frau…Es sollte wieder ein klimperkleines Raglankleid werden, dieser Schnitt ist einfach perfekt. Es sollte etwas festlicher sein – also kam mir die Idee, mal einen Bubikragen aus zu probieren – da hab ich mich etwas schwer getan, doch das Ergebnis ist einfach toll.

IMG_0513

Wie ihr seht, ist es beim Bubikragen allein nicht geblieben – die Ärmel habe ich als 2/3 Arm zugeschnitten und extra lange Bündchen angenäht ud das Kleid selbst habe ich um 5cm verlängert und zusätzlich noch eine ca. 10cm lange Rüsche hinzu gefügt. Hier mal ein Tragebild von vor den Festtagen:

IMG_0498

Ich finde es einfach bezaubernd – da meine Frau sich gerade Rapunzelhaare wachsen lässt und ihr nun der Pony in die Augen hängt, brauchten wir aber noch etwas für die Haare – hier habe ich aus dem gleichen Stoff ein Haarband nach dem Schnittmuster von Hamburger Liebe genäht.

IMG_0540

Mein Großer wollte nichts von mir genäht haben – ist nicht so cool – aber mein mittlerer kleiner Mann wollte dann spontan auch noch etwas Selbstgenähtes haben – hier gab es für mich nur eine Möglichkeit – ein Pullunder, und zwar der von Pech & Schwefel – ist leicht, schnell genäht und einfach toll! Die Stoffe hat er sich selbst ausgesucht!

IMG_0538

Morgen zeige ich euch dann die Sachen, die für meine kleine Nichte entstanden sind!