So – heute zeige ich euch endlich mal wieder ein paar Werke von mir!

Ich hatte ja im letzten Post erwähnt, dass ich einen zweiten Schnitt aus der Ottobre genäht habe – es war ein Geburtstagsgeschenk für ein kleines Christkind, deshalb zeige ich es erst heute: Eine Tunika!

IMG_0356

Sie sieht aus, wie ein Kleid – größer genäht, kann sie auch als solches getragen werden! Sie ist schön weit und bequem aus Jersey genäht. Die Seiten sind länger – was das Kleidchenhafte betont, aber da sie vorne und hinten nicht so lang ist, behindert sie die kleinen Mäuse nicht beim toben.

Hier gab es wieder die tollen Premieren, wie bei der Unterwäsche – Säume nähen, Zwillingsnadel und diesmal zusätzlich: das Raffen von Jersey!

IMG_0358 IMG_0359 IMG_0357

In der Ottobre steht immer, man solle Framilon-Band benutzen – da ich das nicht hatte, hab ich ein wenig recherchiert und fand weitläufig die Meinung, dass Raffen genauso gut geht, wenn nicht sogar besser, da dass Band laut vieler Erfahrungsberichte schnell reisst – solltet ihr also mal vor dem selben Problem stehen, wie ich, dass ihr das besagte Band nicht zur Hand habt, dann kann ich nur sagen, machts wie ich – rafft einfach!

Das gefiel mir so gut, dass ich für meine Kleine nach dem selben Schnitt ein Weihnachtsoutfit mit passender Leggins genäht habe – wie ein kleiner Tannenbaum!

IMG_0369

IMG_0361 IMG_0370 IMG_0371

 

Aber das war ja noch nicht alles – ich habe an meinem Schlafanzugprojekt weiter gearbeitet. Der Raketenschlafanzug hat nun endlich eine Hose bekommen und auf Wunsch meines mittleren kleinen Mannes, gab es einen zweiten kuscheligen Schlafanzug aus dem Frotteelaken, diesmal habe ich für die Hose einen Pumphosenschnitt genommen und für das Oberteil einen Raglan-Schnitt – ich hatte ja gesagt, dass ich da noch experimentiere und das Oberteil gefällt mir so, vom Sitz, bisher am Besten.

IMG_0356 IMG_0354

 

Zum Abschluss zeige ich euch noch die Tasche, die ich genäht habe – sie war auch ein Weihnachtsgeschenk – eine Auftragsarbeit für meine Cousine – und wer sich jetzt wundert, weil sie ihm bekannt vorkommt – richtig – ich habe so eine schon einmal genäht!

IMG_0267 IMG_0264 IMG_0266

 

Nun haben 3 Generationen eine einzigartige Tasche – Mutter, Tochter und Oma – jede Tasche ist ein wenig anders und doch gehören sie zusammen!