Handarbeit

Momentan mache ich tatsächlich häufiger „stille“ Handarbeit. Der Grund? Naja, es bedarf keiner Vorbereitung, ist ruhig und ich kann es überall mit hin tragen….soweit es nicht mein Häkelgroßprojekt, die Riesendecke, ist. Gerade arbeite ich an zwei Häkelpüppchen und die Herausforderung diesmal sind die Haare!

Ja es ist immer wieder erstaunlich. Ich nehme mir etwas vor, will es wirklich, schiebe es wochenlang vor mich her, weil ich Angst habe, dass es schief geht und dann: Bin ich einfach verzaubert!!!

Ich habe Bilder gewälzt, gegrübelt, Anleitungen studiert und mich doch nicht ran getraut. Doch jetzt wo ich mich dazu überwunden habe, es endlich an zu packen, ist es gar nicht so schwierig .Hach ich freu mich schon darauf, wenn beide Püppchen fertig sind!

 handarbeit

Die Haare sind größtenteils geknüpft nur das Deckhaar ist genäht und geknotet. Ja und weil ich so schön in Fahrt war hab´ ich auch gleich noch, eine Nase und einen Mund genäht. Das ist eine Premiere für mich, denn bisher hatten meine Püppchen nur Augen.