Häkelliebe

Hallo ihr Lieben, heute zeige ich euch – mal wieder – etwas aus der Rubrik häkeln! Diesmal ist es eine kleine Häkelfledermaus nach der Anleitung von Kaldin! Ich bin ganz zufällig auf ihren Blog gestoßen und die Fledermaus war einfach zu bezaubernd! Also habe ich mir schnell neue Wolle gekauft und losgelegt… Tatsächlich ist dies ein süßes, kleines Amigurumi und durchaus für Anfänger geeignet! Es ist lediglich ratsam, die Bedeutung der einzelnen, gängigen Abkürzungen zu kennen, aber das ist auch schon alles – es sind keine Techniken, die jahrelanges Können voraussetzen, nötig 😀

fledermaus häkelliebe häkeln

Bezaubernd oder?! Sie war recht schnell gehäkelt – ok sie wäre schneller fertig gewesen, wenn ich meine innere Ablehnung gegen das Fertigstellen kleiner bezaubernder Dinge abstellen könnte, aber was soll ich sagen…. es ist, wie wenn man ein gutes Buch liest! Man fiebert dem Ende entgegen, und ist traurig, wenn es vorbei ist… irrational, aber nicht zu ändern…Egal! So hab ich nen Tag gebraucht, obwohl ich nach 4 Stunden hätte fertig sein können. Die fertige Häkelfledermaus ist gut 13 cm groß und wer sich etwas auskennt, merkt sofort, dass sie vom Design an die Lalylala-Püppchen von Lydia Tresselt angelehnt ist.

Wer sie gerne nachhäkeln möchte, findet die Anleitung HIER

Ich habe eine 3,5er Nadel und 4/8er Faden Baumwollwolle genommen.

Die Baumwollwolle mag ich persönlich am liebsten. Sie ist gut zu verarbeiten und gerade, wenn man Häkeltiere oder Häkelpüppchen für Kinder macht, eignet sie sich super, da sie durchaus mal einen Waschgang bei 60° übersteht und auch beim Annuckeln keine Fusseln im Mund hinterlassen !

 

Liebe Grüße, eure Nicole