Heute endlich mal wieder ein kleiner Beitrag von mir! Er ist der erste von vielen, die noch folgen werden, denn mein aktuelles Nähprojekt lautet: Schlafanzüge über Schlafanzüge – wohin das Auge reicht, nur Schlafanzüge.

Begonnen habe ich mein Projekt am Montag, als ich von meiner lieben Freundin Sabine ( www.stubiene.de ) ein paar ausrangierte Stoffstücke bekam – DANKE! Es ist schon lange geplant, doch erst jetzt, wo der Winter immer näher rückt, nehme ich das Schlafanzugnähen in Angriff.

Hier seht ihr Teil 1

IMG_0191Er wurde zusammen mit einem zweiten und einem halben Exemplar am Montag zugeschnitten und musste, aufgrund mangelnder Zeit, ganze 4 Tage in Einzelteilen im Schrank schlafen, bis ich ihn heute endlich erlöste und zusammenfügte! Den Schnitt habe ich mir zusammen gebastelt – weshalb ich bisher lediglich 2,5 Schlafanzüge zugeschnitten habe – um bei den folgenden benötigten 6-8 alle Mängel ( zu kurz, zu lang, zu eng…vieles ist möglich ) zu beseitigen.

Sollte sich nun jemand fragen, warum ein halbes Schlafanzugexemplar zugeschnitten wurde – mein Stoff hat nicht für eine passende Hose gereicht.

Ihr werdet also demnächst – heißt immer, wenn ich Zeit habe meine Nähmaschine zu besuchen – einen neuen Schlafanzug zu sehen bekommen und natürlich Rückmeldung darüber, welche tollen oder weniger tollen Missgeschicke ich mit meinem selbstgebastelten Schnitt habe!