Ja manchmal brauchen gute Sachen einfach viiiieeeeeell Zeit! So auch dieser süße Zeitgenosse.

Hier und hier habe ich euch ja schon meine ersten beiden Häkeldrachen vorgestellt – die Kuschelfreunde der beiden Kleinen. Auch der Große wollte einen haben – in Schwarz mit dunkelroten Zacken und Flügeln – dass er fast 15 Monate darauf warten muss, war mir zu beginn der Häkelei nicht klar. Was war passiert?

Eigentlich ging alles schnell voran – die Einzelteile des Körpers waren recht schnell gehäkelt, mit Unterbrechung durch viel Arbeit und phasenweiser Lustlosigkeit, war er nach 2 Monaten zusammengenäht und ich begann mit den Flügeln und Zacken – fast fertig und dann geschah etwas wirklich blödes!!! Die Wolle war alle! Kein Problem? Doch! Wie sich herausstellte gab es die Wolle nicht mehr im Laden und ich Doofi hatte den Farbcode verkramt. Es ist keine super besondere Wolle – einfach aus 100% Baumwolle – die kann man super bei 60°C waschen und sie fusseln nicht. Ich ging immer wieder gucken, ob´s die Wolle wieder gab, auch in anderen Läden, bestellte sogar nach Augenmaß welche im Laden nach – wie sollte es anders sein – sie war mehr pink als dunkelrot – und schließlich gab ich auf! Der Drache wohnte nun halbfertig in meinem Nähschrank.

Jetzt, anfang des Jahres, hielt ich es nicht mehr aus – so lange hab ich noch nie für ein Projekt gebraucht! Das kann so nicht weiter gehen, dacht´ich mir, häkelte die letzten Zacken mit dem leicht anderen Farbton und beendete den Drachen pünktlich zum Geburtstag des Großen!

IMG_0683 2

Jetzt, 2 Wochen danach, war das Modell auch bereit für mich und meine Kamera zu posieren! Es braucht noch etwas Übung, um nicht immer in sich zusammen zu sacken, aber nach monatelangem Ausharren im Schrank, sei es ihm erlaubt!

IMG_0681 IMG_0682
IMG_0684

Wenn man genau hinschaut, erkennt man auch, welche Zacken andersfarbig sind!

Wie lange hat euer längstes Projekt gedauert???